Biologisches Reinigungsmittel

Foto 4

Umweltfreundliches Reinigungsmittel

Das Wetter draußen ist so schön und es gibt eine Sache, die ich bei diesem Wetter überhaupt nicht mag: Putzen. (Ok eigentlich ist das bei jeder Wetterlage so ;)) Doch was mir das Putzen etwas angenehmer gestaltet, ist mein selbst gemachtes Putzmittel. Es reinigt sehr gut und riecht total toll. Und das Beste: Das Putzmittel lässt sich schnell selbst herstellen, ist günstig, wurde nicht an Tieren getestet, enthält keine aggressiven Inhaltsstoffe, Erdöl etc. und ist umweltfreundlich 🙂

Was können die verwendeten Zutaten?

Essig entfernt alle Arten von Fett, Schimmel aus Fugen sowie Kalkablagerungen und -flecken. Natron kann nicht nur in der Kosmetik, sondern auch beim Putzen angewendet werden. Ein wahrer Alleskönner! Es entfernt Gerüche, desinfiziert und löst Schmutz. Zitronenöl hat eine antiseptische und bakterienabtötende Wirkung und desinfiziert, weswegen ich es gern zum Putzen verwende. Teebaumöl hat eine ähnliche Wirkung wie Zitronenöl. Es hemmt die Schimmelpilzbildung, wirkt desinfizierend und bekämpft Bakterien und Pilze.

Für 0,5l Putzmittel benötigst du circa 5 Minuten Zeit und:

– ein Gefäß/Flasche für das fertige Reinigungsmittel (evtl. eine Sprühflasche)

– 1/2 L Essig

– 1 TL Speisesoda

– 0,5l heißes Wasser

– 1 TL Teebaumöl und 1 TL Zitronenöl (ich verwendende 100%ige ätherische Öle, bio)

– Trichter (außer du stellst dich geschickter beim Umfüllen an als ich)

Foto 1

Es kann losgehen: Zutaten für das Putzmittel

 

Zuerst wird das Speisesoda mit einem Trichter in die leere Flasche gefüllt. Anschließend das heiße Wasser dazugegeben.

Foto 2

Soda in die Flasche geben

In einem Glas kannst du nun den Essig und die ätherischen Öle vermischen oder auch einzeln nacheinander zu dem Soda-Wasser-Gemisch dazu geben.

Foto 3

Zugabe der ätherischen Öle und des Essigs

Die Flasche wird nun ordentlich geschüttelt, damit sich alles vermischen kann. Tadaa! Dein Reinigungsmittel ist schon fertig! 🙂

Foto 5

Da macht das Putzen ja fast schon Spaß!

Mit dem Reinigungsmittel kannst du nun, wie gewohnt, Fensterbretter, Tische, Kühlschränke, Herdplatten etc. säubern. Vor der Verwendung sollte es immer einmal kurz durchgeschüttelt werden, damit sich die ätherischen Öle verteilen können. Es reicht eine kleine Menge des Putzmittels zu verwenden, da es eine große Wirkung zeigt.

Wenn euch die Geruchsrichtung nicht so gut gefällt, könnt ihr beim nächsten Mal natürlich auch andere ätherische Öle – je nach euren Vorlieben – verwenden. Falls ihr andere Gerüche für euer Putzmittel verwendet, teilt diese doch in einem Kommentar mit mir oder verratet mir euer Geheimnis wie ihr den Putzteufel in euch weckt 🙂


Ich bin keine Kosmetikerin oder Medizinerin, sondern teile auf meinem Blog Rezepte, die ich aus – soweit möglich – biologischem Anbau und fair gehandelten Zutaten selbst herstelle und anschließend selbst verwende. Ich bin dankbar für eure Anregungen, Verbesserungen, Erfahrungen etc. Wenn du meine Rezepte nachmachen möchtest, dann tust du das somit auf eigene Gefahr.

Advertisements

2 Gedanken zu „Biologisches Reinigungsmittel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: