Belebendes Rosmarin-Zitrone Badesalz

Foto 4

Erfrischendes und belebendes Badevergnügen

Ich könnte täglich Rosmarin-Kartoffeln essen – sooo lecker! Aber nicht nur auf den Kartoffeln, sondern auch in der Badewanne ist Rosmarin ein wahrer Held. Nach einem Rosmarin-Bad fühlt man sich gleichzeitig entspannt und auch erfrischt (manchmal schenkt Rosmarin soviel Energie, dass man nach einem Bad lieber aktiv werden als schlafen möchte, also besser nicht vor dem Schlafengehen darin baden). Zitrone beseitigt nicht nur Schmutz und Gerüche, sondern spendet der Haut natürliche Pflege und hinterlässt ein angenehmes, geschmeidiges Gefühl. Das Salz aus dem Toten Meer ist ein Naturprodukt und das wertvollste Salz für die Hautpflege, da es viele Spurenelemente und Mineralien (vor allem Kalium, Kalzium und Magnesium) enthält. Vor allem bei unreiner und gereizter Haut aber auch bei Schuppenflechten zeigt das Salz seine Heilwirkungen.

 

Ganz einfach kannst du dir selbst in wenigen Minuten dein Rosmarin-Zitrone Badesalz herstellen. Für ein 150g-Gefäß benötigst du:

– eine Rührschüssel

– ca. 160g Totes Meersalz

– einen Löffel

– 1/2 – 1 TL der Schale einer Bio-Zitrone (oder gekaufte Zitronenschale)

– 1 TL Rosmarin, getrocknet

– eine Reibe

– eine Waage

– ein Gefäß zum Einfüllen des Badesalzes

– evtl. ätherisches Rosmarinöl oder/und Zitronenöl

– zum Verpacken Wolle/Bänder/Schnüre

Foto 1

Zutaten zur Herstellung des Badesalzes

 

Zu Beginn sollten all deine Utensilien (Löffel, Gläser, Schüssel, Reibe) mit Alkohol desinfiziert werden, um Keime und schnelles Schlechtwerden deiner Kosmetik zu vermeiden. Nun kannst du damit beginnen, die Schale der Zitrone abzureiben und diese mit dem Badesalz zu verrühren.

Foto 3

Reiben einer Zitronenschale

Zu dem Gemisch gibst du den Rosmarin (entweder in der gekauften Form oder in einem Mörser zerkleinert) hinzu und vermischt es mit dem Zitronen-Salz. Wenn es dir nicht genug riecht, dann gib noch 1-2 Tropfen ätherisches Öl hinzu.

Foto 2

Rosmarin und ätherisches Öl

Das fertige Badesalz wird am Ende in das Gefäß gefüllt und nach Belieben dekoriert. Ich habe auf den Deckel des Marmeladenglases einen ausgeschnittenen Kreis geklebt, auf den ich den Namen des Badesalzes geschrieben habe und eine Juteschnur und einen Wollfaden um das Glas herum gewickelt. Das geht ziemlich schnell, ist günstig und sieht schön aus.

Foto 4

natürliches, duftendes Badesalz

 

Viel Spaß beim Baden oder Verschenken 🙂

 


Ich bin keine Kosmetikerin oder Medizinerin, sondern teile auf meinem Blog Rezepte, die ich aus – soweit möglich – biologischem Anbau und fair gehandelteten Zutaten selbst herstelle und anschließend selbst verwende. Ich bin dankbar für eure Anregungen, Verbesserungen, Erfahrungen etc. Wenn du meine Rezepte nachmachen möchtest, dann tust du das also auf eigene Gefahr.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: